Spendenkonto

Förderverein für die "Initiative 50TausendBäume“ e.V.
Volksbank Bonn Rhein-Sieg
Konto: 616 700 014
BLZ: 380 601 86

Presse und Leserbriefe 2013

Wir danken dem Kölner Stadt-Anzeiger für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung der Berichte, die online nicht verfügbar sind.

Leserbriefe zum Artikel „Ausgleich für Eingriffe in die Natur“
Rhein-Erft Rundschau 09.10.2013

Ausgleich für Eingriffe in die Natur
Rhein-Erft Rundschau 27.09.2013

Suche nach einem Konsens geht weiter
Rhein-Erft Rundschau 13.06.2013

Phantasialand wartet auf Signal
Rhein-Erft Rundschau 10.04.2013

„Keine Vorentscheidung in Sachen Staatswald“
Rhein-Erft Rundschau 21.03.2013

Planung für die Erweiterung kann beginnen
Rhein-Erft Rundschau 20.03.2013

„Dicker Brocken“ für das Phantasialand
Kölner Stadt-Anzeiger 20.03.2013

Grünes Licht für die Erweiterung
Rhein-Erft Rundschau 19.03.2013

Keine Einwände gegen die Erweiterung
Kölner Stadt-Anzeiger 19.03.2013

Ententeich für Phantasialand-Erweiterung opfern?
Rhein-Erft Rundschau 18.03.2013

„Skandal, dass alles verschwindet.“
Kölner Stadt-Anzeiger 17.03.2013

Minister überreicht Urkunde
Rhein-Erft Rundschau 13.03.2013

Minister: „Die Besten im Land“
Kölner Stadt-Anzeiger 14.03.2013

Noch kein grünes Licht für die geplante Erweiterung – Landesbehörde prüft Planänderung
Rhein-Erft Rundschau 13.03.2013 – von Wolfgang Kirfel
„[...] “Eine Tendenz ist noch nicht erkennbar“ sagte Thomas Behrens von der Presseabteilung der Staatskanzlei in Düsseldorf [...] Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV), Naturschutzverbände und der Naturpark Rheinland sprachen sich gegen eine Inanspruchnahme des Naturschutzgebiets Ententeich aus, und der Landesbetrieb Wald und Holz NRW, das LANUV und das Landesbüro der Naturschutzverbände kritisierten zudem die Kompensation der Eingriffe [...].“

Zwickmühle – Kommentar zum Artikel „Grüne stellen Bedingungen“ – von Wolfgang Kirfel
Rhein-Erft Rundschau 22.02.2013
In seinem Kommentar beschäftigt sich Wolfgang Kirfel mit der schwierigen Situation der Grünen nach deren Zustimmung zur verkleinerten Variante der Erweiterungsfläche für das Phantasialand. Zum einen wurde unter politischer Federführung der Grünen ein Kompromiss herbeigeführt, der eine Erweiterung westlich der L194 zunächst ausschließt, zum anderen aber ist die Preisgabe eines Naturschutzgebiets östlich der Landstraße für deren Stammwähler eine bittere Pille. Kirfel weist darauf hin, dass einige Forderungen der Grünen nicht umgesetzt werden können und diese offensichtlich nur dazu dienen, Stammwähler nicht zu verprellen. Er ermahnt die Grünen aufrichtig mit ihren Wählern umzugehen und “dabei nichts zu versprechen, was sie hinterher nicht halten können.“

Grüne stellen Bedingungen – Erweiterung des Phantasialands soll nach dem Willen der Kreismitglieder nur unter Auflagen realisiert werden
Rhein-Erft Rundschau 22.02.2013 – von Wolfgang Kirfel
„[...] Ein Kompromiss sei dabei nur unter zahlreichen Bedingungen denkbar: So müsse das Phantasialand endgültig auf eine Erweiterung jenseits der L 194 verzichten. Zudem müsse in der Region ein Konsens auch mit den Naturschutzverbänden hergestellt werden [...] Die Flächenversiegelung müsse vollständig ausgeglichen und der Lärmschutz so gestaltet werden, dass die angrenzende Wohnbevölkerung mit der Erweiterung einverstanden sei [...].“

Leserbrief „Nur noch Schall und Rauch“
Kölner Stadt-Anzeiger 31.01.2013

Kleingärtner bitten Minister um Hilfe – Johannes Remmel soll einer Osterweiterung des Phantasialands nicht zustimmen
Rhein-Erft Rundschau 29.01.2013 – von Wolfgang Kirfel
„Der Kleingärtnerverein Brühl fordert Landesumweltminister Johannes Remmel in einem Brief auf, der geplanten Osterweiterung des Phantasialands nicht zuzustimmen [...] Da die Fläche, auf der die Kleingartenanlage steht, der Stadt gehört, geht Pfefferkorn (Jens Pfefferkorn ist der Vorsitzende des Vereins. Anmerkung Initiative 50TausendBäume) davon aus, dass sie für eine Erweiterung “geopfert wird, um dem Phantasialand im Osten überhaupt etwas bieten“ zu können [...].“

Leserbrief „Warum?“ zur Entscheidung der Grünen im Regionalrat
Rhein-Erft Rundschau 24.01.2013

Nicht alle Voraussetzungen erfüllt – Phantasialand-Erweiterung: Grüne fordern einvernehmliche Lösung
Rhein-Erft Rundschau 24.01.2013 – von Wolfgang Kirfel
„Die jüngste Entwicklung in Zusammenhang mit der geplanten Erweiterung des Phantasialands wird von den Brühler Grünen begrüßt. Ehe die Planung aber umgesetzt werden könne, müssten aber noch einige Rahmenbedingungen erfüllt werden [...].“

Leserbrief „Flammender Eifer“ zum Besuch des NRW Wirtschaftsministers im Phantasialand
Kölner Stadt-Anzeiger 24.01.2013

Leserbrief zum Artikel „BUND spricht von faulem Kompromiss“
Rhein-Erft Rundschau 22.01.2013

Leserbrief zum Artikel „BUND spricht von faulem Kompromiss“
Rhein-Erft Rundschau 18.01.2013

BUND spricht von „faulem Kompromiss“
Rhein-Erft Rundschau 16.01.2013

Um Ausgleich für den Wald wird noch gerungen
Kölner Stadt-Anzeiger 15.01.2013